Leistungsportfolio > Tagespflege

Tagespflege

In unserer Tagespflegeeinrichtung betreuen wir pflege- und betreuungsbedürftige Menschen. Wir bieten die Möglichkeit auf Besonderheiten demenzerkrankter Menschen einzugehen. Die Zahl der Betreuungsplätze ist auf 18 Personen beschränkt. Es stehen immer wieder Kapazitäten zur Verfügung, daher melden Sie sich gerne telefonisch oder schauen Sie einfach bei uns vorbei.


Impressionen

Zur Vergrößerung bitte die Bilder anklicken:


Ort & Anfahrt

Erst nach Akzeptieren der Datenschutzrichtlinien können wir Ihnen hier eine Karte anzeigen. Die Einstellungen können Sie auf dieser Seite vornehmen.

Anschrift

Schwarzenberger Str. 45
47226  Duisburg

Anfahrt

​​​​​​Mit dem Auto

Aus dem Süden oder Norden kommend, nehmen Sie die A 57 oder A 59. Aus dem Süden kommend: Auf der A 57 nehmen Sie die Ausfahrt 12-Krefeld-Gartenstadt Richtung Krefeld-Uerdingen. Folgen Sie der L473 und folgen Sie Zum Logport und Friedrich-Ebert-Straße bis zum Ziel.

Auf der A59 nehmen Sie die Ausfahrt 13-Duisburg-Wanheimerort und fahren Richtung Duisburg-Wanheimerort/Duisburg-Wedau. Über die Wacholderstraße bis zum Ziel folgen.

Aus dem Norden kommend: 

A57 bis Duisburg folgen und auf der A40 die Ausfahrt Duisburg-Rheinhausen nehmen. Folgen Sie der L237 bis zum Ziel.

A59 bis Düsseldorfer Straße folgen, auf A59 Ausfahrt Richtung Duisburg-Hochfeld nehmen. Düsseldorfer Straße bis zum Ziel folgen.

  • Zielgruppe

    Wir verfolgen mit den täglichen Maßnahmen und Betreuungsangeboten folgende Ziele:

    • Förderung des Bedürfnisses nach sozialen Kontakten
    • Steigerung des Wohlbefindens und der Zufriedenheit der Betroffenen
    • Erhaltung der vorhandenen Fähigkeiten, Steigerung des Selbstwertgefühls
    • Hinauszögerung der stationären Aufnahme
    • Entlastung pflegender Angehöriger
  • Unser Leistungsspektrum

    Wir verfügen über 20 Tagespflegeplätze und stellen durch geeignetes Personal Leistungen der teilstationären Pflege sicher.

    Es können 1 bis 5 wöchentliche Besuchstage gebucht werden. Da wir auch Menschen mit Demenz als Gast empfangen, geschieht die Auswahl der Besuchstage nach Absprache, denn sie ist abhängig vom Gruppengeschehen.

    Nach der eingegangen Anfrage führen wir zunächst ein Beratungsgespräch in unseren Räumlichkeiten oder, wenn gewünscht, auch im häuslichen Umfeld durch. Um die Entscheidung für eine Aufnahme zu erleichtern, bieten wir sogenannte Schnuppertage an. Die Tagespflege kann an einem Tag probeweise besucht werden. Das ermöglicht den Mitarbeitern die Überprüfung, ob die Tagespflege das angemessene Angebot für den/diejenige/-n darstellt. Die letzte Entscheidung liegt bei dem Team der Tagespflege. Es wird ein Vertrag für die Tagespflege von beiden Seiten unterzeichnet, in dem Rechte und Pflichten beider Parteien festgehalten werden. Bei möglichen Veränderungen, die einen Aufenthalt in der Tagespflege unmöglich machen, kann der Vertrag beiderseits gekündigt werden.

    Das Team der Tagespflege arbeitet mit den an der gesundheitlichen Versorgung Beteiligten aktiv zusammen. Wir setzen eine rege Kommunikation der Angehörigen mit dem Team der Tagespflege voraus.

    Wir sichern die ärztliche Therapie durch die Durchführung von behandlungspflegerischen Tätigkeiten, soweit entsprechende behandlungspflegerische Interventionen während des Aufenthaltes des Tagespflegegastes in unserer Einrichtung ärztlich verordnet sind. Wir stellen durch speziell geschultes Personal soziale Betreuungsleistungen für unsere Tagespflegegäste sicher. Darüber hinaus bieten wir durch unsere Betreuungskräfte auch Betreuungsleistungen für Tagespflegegäste ohne Einschränkungen in der Alltagskompetenz an.

    Gemeinsam können unsere Tagespflegegäste das Frühstück, das Mittagessen und den Nachmittagskaffee einnehmen. Die von uns angebotenen Mahlzeiten entsprechen den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen und es ist selbstverständlich, dass wir uns auf bestimmte Ernährungsanforderungen, z. B. bei Diabetikern, einstellen. Den Speiseplan erstellen wir gemeinsam mit den Gästen und achten dabei auf eine vielfältige und abwechslungsreiche Speisefolge. Das genaue Vorgehen ist in unserem Hauswirtschafts- und Verpflegungskonzept erläutert.

    Grundsätzlich fördern wir die Selbstständigkeit, Teilhabe und Eigenverantwortung unserer Gäste. Damit diese ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können, bieten wir ihnen, falls erforderlich, notwendige Hilfsmittel an, zum Beispiel verstärktes Besteck, spezielle Teller.

    Benötigt unser Gast eigene Hilfsmittel, fördern wir die Antragstellung bei den jeweiligen Kostenträgern. Werden Hilfsmittel eingesetzt, leiten wir unsere Gäste zum selbstständigen Gebrauch an.

  • Räumliche Ausstattung

    Unsere Tagespflegeeinrichtung befindet sich im Gesundheitszentrum Glückauf. Die barrierefreien Räumlichkeiten befinden sich im dritten Obergeschoss des Gesundheitszentrums. Es gibt am Gebäude ausreichend Parkmöglichkeiten und eine große Zufahrtsmöglichkeit.

    Im gleichen Haus befinden sich Arztpraxen, eine Apotheke sowie eine Praxis für Krankengymnastik, unmittelbar daneben eine Einkaufsmöglichkeit.

    Neben einem Aufenthaltsraum bieten wir unseren Gästen aber auch noch 2 Ruheräume, 2 Therapie-/ Gruppenräume und auf einem 38 qm großen Balkon gesicherte Aufenthaltsmöglichkeiten. Ebenso ist es möglich, dass unsere Gäste hier einfache gärtnerische Aufgaben durchführen können.

    Zur sicheren Aufbewahrung der Wertgegenstände unserer Tagespflegegäste bieten wir die Nutzung von eigenen abschließbaren Fächern im Eingang unserer Tagespflege. Den Bedürfnissen unserer Tagespflegegäste nach räumlicher Orientierung, Privatsphäre, Wohnlichkeit und jahreszeitlicher Orientierung tragen wir bei der alten- und behindertengerechten Gestaltung der Räume Rechnung, zum Beispiel durch Möbel aus der Generation der Gäste, farbliche Gestaltung der Wände, indirekte Beleuchtung, Sitzecken. Die Teilhabe und Mitwirkung unserer Gäste bei der Gestaltung und Dekoration der Räumlichkeiten ist ausdrücklich gewünscht. Im Rahmen unserer Angebote zur Alltagsgestaltung bieten wir im jahreszeitlichen Zusammenhang Möglichkeiten zum Basteln, Handarbeiten und Heimwerken, um unsere Gäste mit einzubeziehen. Weiteren Wünschen unserer Tagesgäste bezüglich der Gestaltung der Räumlichkeiten unserer Einrichtung kommen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten nach. Eine mitwirkende Rolle bei der Kommunikation der Wünsche und der Entscheidung über deren Umsetzung nimmt die Vertrauensperson unserer Tagesgäste ein.

  • Beförderung

    Grundsätzlich haben unsere Tagespflegegäste die Möglichkeit, sich von unserem Fahrdienst zur Tagespflege bringen und wieder abholen zu lassen. Die Fahrer unseres Fahrdienstes verfügen über einen Personenbeförderungsschein und sind im besonderen Umgang mit Senioren sowie in Erste-Hilfe-Maßnahmen geschult.

  • Organisatorischer Ablauf in der Tagespflegeeinrichtung

    Der organisatorische Ablauf unserer Tagespflegeeinrichtung ist darauf ausgerichtet, ein Vertrauensverhältnis zum Tagespflegegast und dessen Angehörigen herzustellen und zu vertiefen. Daher verfolgen wir das Pflegesystem der Bezugspflege.

  • Pflege und Betreuung von Menschen mit eingeschränkter kognitiver Alltagskompetenz

    Es ist uns wichtig, dass unsere Tagespflegegäste mit eingeschränkten kognitiven Alltagskompetenzen wiederholende Tagesabläufe, eine Kontinuität der Pflegebeziehung und eine der Gesundheitssituation angepasste Kommunikation erfahren. Neben der Pflegeanamnese ist die Biografie die Basis für unsere Pflege und Betreuung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Beeinträchtigungen. Dabei beziehen wir nach Möglichkeit die Angehörigen eng in die Planung und Durchführung geeigneter Maßnahmen, die nach den Prinzipien der aktivierenden Pflege und Betreuung geplant werden, ein.

  • Qualitätssicherung

    Unsere Tagespflegeeinrichtung ist ständig bestrebt, ihre Qualität weiter zu verbessern. Aus diesem Grunde werden Maßnahmen der internen und externen Qualitätssicherung durchgeführt. Die Organisation erfolgt durch unsere verantwortliche Pflegefachkraft.

  • Betreuungsangebote

    • Orientierungsübungen zu Person, Ort, Zeit, Wetter, etc.
    • Gemeinsames Lesen der Zeitung
    • 10-Minuten-Aktivierung
    • spezielle Erinnerungspflege, orientiert an der Biografie der Gäste mit Einsatz von individuellen „Erinnerungsschlüsseln“ (z.B. alte und/oder typische Gerätschaften aus Familie, Leben und Beruf)
    • Gedächtnistraining mit Hilfe methodisch eingesetzter Materialien, z.B. zur Wortfindung, Erinnerung, Konzentration
    • Seniorengerechte Bewegungsangebote und Spiele zur Aktivierung und Koordination der Geschicklichkeit wie Gymnastik, Sitzgymnastik
    • Musische Tätigkeiten wie Singen oder Tanzen
    • Kulturelle Angebote wie Filmvorführungen, Lesekreis
    • Kreatives Gestalten zur Erhaltung der Feinmotorik wie Basteln, Malen, Stricken
    • Besondere Gestaltung von Festen und Jahreszeiten
    • Mitgestaltung bei der Vor-, Zu-, und Nachbereitung der Mahlzeiten
    • Gruppen- oder Einzelbetreuung
    • Ruhezeit und Erholung
  • Pflegeangebote

    • Unterstützung bei der Nahrungszubereitung und bei der Nahrungsaufnahme,
    • Anbieten von Getränken über den Tag verteilt, bei Bedarf eine Flüssigkeitsbilanzierung,
    • Beobachtung des Allgemeinzustandes,
    • Durchführung der Prophylaxen,
    • Medikamentengabe nach ärztlicher Verordnung,
    • Blutdruck- und Gewichtskontrolle,
    • Begleitung zu Toilettengängen oder Hilfestellung bei den Toilettengängen,
    • Inkontinenzversorgung, bei Bedarf Teilwaschung oder Kleidungswechsel,
    • Hilfestellung zum Erhalt der Mobilität,
    • Bei Verordnungen (z.B. Krankengymnastik, Logopädie) Unterstützung bei der Auswahl von Therapeuten (die Therapeuten können die Anwendungen auch in den Räumen der Tagespflege durchführen).