Leistungsportfolio > Maja Kinderkrankenpflege

Maja Kinderkrankenpflege

MAJA Kinderkrankenpflege - Kinderherzen schlagen anders

Wir haben ein Herz für Kinder, daher haben wir die MAJA Kinderkrankenpflege ins Leben gerufen. Für unsere kleinen Patienten und deren Eltern sind immer feste Ansprechpartner da. Beratend, helfend und fördernd sorgen wir für eine bessere Versorgung und schaffen somit Sicherheit, Vertrauen und eine liebevolle Pflege der Kinder in dem ihnen vertrauten Umfeld. Wir wissen, Verlässlichkeit ist der Garant für Vertrauen. Wir pflegen und behandeln kranke Kinder und sind uns unserer großen Verantwortung dafür stets bewusst.

Wir fühlen uns ausnahmslos dazu verpflichtet, täglich nur das Beste für unsere kleinen Patienten zu geben. Unser multiprofessionelles Team setzt sich für Kinder jeden Alters und jeder Kultur ein.

Unsere Dienste:

  • Pflegeberatung für Eltern und Angehörige
  • Hilfe bei Fragen zu den Themen: Pflegegeld, Sachleistung der Pflege, Genehmigungsverfahren und Dialog mit den Krankenkassen
  • Pflegeüberleitung und Entlassmanagement aus der Kinderklinik
  • Ambulante Frühgeborenen- und Kinderkrankenpflege
  • 24 Stunden außerklinische Beatmung und Intensivpflege für betroffene Kinder mit Lungen- oder Muskelerkrankungen 
  • Tracheostomaversorgung
  • Sauerstoffversorgung
  • Monitoring, d.h. Überwachung mittels EKG-Geräte
  • Ernährung, bspw. PEG-Versorgung

 

MAJA Eltern/Kinder Schulungskonzept

Ambulante Kinderintensivpflege: die Realität

Der emotionale Druck bei Familien mit Kindern, die intensivgepflegt werden müssen, ist sehr hoch. Für eine möglichst unbeschwerte Kindheit sind hohe Leistungsstands in der Intensivpflege sowie ein intaktes Familienleben wichtig.

Die ambulante Kinderintensivpflege stellt gegenüber der Erwachsenenintensivpflege zusätzliche, kostenintensive Anforderungen an die Qualifikation von Personal. Geographisch gibt es zwei Beobachtungen: Im ländlichen Raum mangelt es an qualifizierten Pflegediensten für die Kinderintensivpflege. Im städtischen Raum ist zwar qualifiziertes Fachpersonal vorhanden, jedoch spürbar in der Unterzahl. Eltern, die sich mehr in die Pflege ihrer Kinder einbringen wollen, scheitern meist an den hohen Qualitätsanforderungen der Pflege.

Das eigene Kind endlich zu Hause

Ein Weg aus den geschilderten Schwierigkeiten hinaus ist die Schulung von Eltern in der Intensivpflege ihrer Kinder. Die Hirschel Pflegedienste bieten dafür Eltern und Kindern das MAJA Schulungskonzept in Duisburg an. In einer 4 – 8-wöchigen Schulung lernen sie, die Pflege selbstständig durchzuführen. Verfolgt werden hierbei 3 Ziele:

1. Mehr Autonomie und Privatsphäre für Eltern

2. Pflegefachkräftemangel entgegenwirken

3. Kosten der Intensivpflege senken

Schulungsablauf

Die Schulung erfolgt sowohl einzeln als auch in Gruppen und berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse. Dabei werden die Eltern in pflegerische Maßnahmen eingeführt und lernen den Umgang mit medizintechnischen Geräten. Hochqualifiziertes Personal überwacht die praktische Durchführung

Eine 24-Stunden-Betreuung durch examinierte Pflegefachkräfte ist garantiert. Nach erfolgreicher Schulung begleiten wir Eltern und Kinder zurück in die häusliche Umgebung und stehen ihnen weiterhin hilfreich zur Seite. Ggf. findet eine Überleitung an einen anderen Pflegedienst statt.


Ort & Anfahrt

Bildschirmfoto 2020-07-24 um 11.53.12.png

Anschrift

Schwarzenberger Str. 45c
47226  Duisburg - Rheinhausen

Anfahrt

Mit dem Auto

Aus dem Süden oder Norden kommend, nehmen Sie die A 57 oder A 59.

Aus dem Süden kommend: 

Auf der A 57 nehmen Sie die Ausfahrt 12-Krefeld-Gartenstadt Richtung Krefeld-Uerdingen. Folgen Sie der L473, anschließend Zum Logport und Friedrich-Ebert-Straße bis zum Ziel.

Auf der A59 nehmen Sie die Ausfahrt Duisburg-Zentrum und fahren links in die Mercatorstraße, links in die Düsseldorfer Straße und rechts auf die Karl-Jarres-Straße über den Rhein. Dort geradeaus über den Kreisverkehr (zweite Ausfahrt) und der Margarathenstraße  bis zum Ziel folgen.


Aus dem Norden kommend: 

Der A57 bis Duisburg folgen und auf der A40 Richtung Essen die Ausfahrt Duisburg-Rheinhausen nehmen. Folgen Sie der L237 bis zum Ziel.

Auf der A59 nehmen Sie die Ausfahrt Duisburg-Zentrum und fahren links auf der Mercatorstraße, links auf der Düsseldorfer Straße und rechts auf die Karl-Jarres-Straße über den Rhein. Dort geradeaus über den Kreisverkehr (zweite Ausfahrt) und der Margarathenstraße  bis zum Ziel folgen.